Die Elfen (Bernhard Hennen)

Wenn man großer Fantasy Fan ist, dann hat man sich natürlicherweise über Jahre hinweg ein Bild von „seinen“ Fantasygestalten geschaffen. Hat Ideen darüber entwickelt, wie sie aussehen, lebten und wie sie charakterlich beschaffen sind. Wird dann in neueren Werken eine Beschreibung zu eben solchen Figuren geliefert, die dem geneigten Fantasyfan allzu „unrealistisch“ erscheint, fällt das Werk (egal ob Film oder Buch) gnadenlos durchs Raster und wird als völlig unzulänglich verrufen. Mit entsprechend gemischten Gefühlen beginnt man dann ein Buch zu lesen, dass den Titel „Die Elfen“ trägt und den (vorbelasteten) Leser über 900 Seiten in Welt und Geschichte eben jener Wesen entführen will.
Was soll ich schreiben: Bernhard Hennen ist es absolut gelungen, eine tolle Geschichte um das sagenumwobene Elfenvolk zu entwickeln. Kern der Story ist eine tragische Liebesgeschichte um Noroelle und die beiden gegensätzlichen Helden des Buches Farodin (Kämpfer) und Nuramon (Heiler). Noroelle wird aufgrund der Heimtücke eines gefährlichen Dämons aus dem Elfenreich Albenmark verbannt und die beiden Männer machen sich auf die gefährliche Suche nach ihr. Zwischendurch gibt es noch jede Menge anderer Handlungsstränge (u.a. der Kampf der Elfen in der Menschenwelt gegen eben jenen Dämon), die sich im Laufe der Geschichte zu einem großen Ganzen vermischen.
Die Geschichte ist eine spannende Mischung aus Abenteuer- und Liebesroman, wobei es nie kitschig wird, sondern immer aufregend bleibt.
Dieses Buch fesselt den Leser ab der ersten Seite und dann ununterbrochen bis zum Ende. Es wird an keiner Stelle langatmig, sondern das Erzähltempo ist wunderbar schnell und fordernd.
Fantasyfreunde sollten sich dieses Buch nicht entgehen lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s