Monatsarchiv: Oktober 2010

Nightmare (Joseph Finder)

Dies war das erste Buch, das ich von Joseph Finder gelesen habe und ganz sicher nicht das letzte. Eine dichte, packende Geschichte, die sich innerhalb weniger Stunden abspielt und dem Leser kaum Zeit zum Atmen lässt. Die Story ist sehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Thriller | 1 Kommentar

Die Wahrheit über Alice (Rebecca James)

„Die Wahrheit über Alice“ bringt alles mit, was man sich von einem Roman erwartet, den man nicht mehr zur Seite legen möchte: Gut zu lesender Schreibstil; einnehmende Protagonisten; eine gute Story und überraschende Zusammenhänge. Rebecca James versteht es ausgezeichnet, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Das Lächeln der Fortuna (Rebecca Gablé)

Dieses Buch ist ein fesselnder historischer Roman, der den Leser auf eine Reise durch das 14.Jh. mitnimmt. Man erfährt nicht nur vieles über die Gegebenheiten der damaligen Zeit, sondern vor allem wird viel Wissen zum Thema englische Monarchie und ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historische Romane | Kommentar hinterlassen

Im Zauber der Sirenen (Tricia Rayburn)

Vorab: Dieses Buch ist keine großartige Lektüre und sicher nichts anspruchsvolles. Aber es ist sehr nett geschrieben und eignet sich hervorragend als leichte Lesekost für zwischendurch (oder als Lückenfüller, wenn mal wieder Werbung einen guten Film zerstückelt). Zum Inhalt: Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasy | Kommentar hinterlassen

Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand (Natasha Solomons)

Das Buch ist, ebenso wie seine Protagonisten, sehr liebenswert. Natasha Solomons versteht es, die Hauptfiguren Jack und Sarah, sowie ihre großen und kleine Probleme anrührend zu beschreiben. Als Leser verliert man sich sofort in der Geschichte und hat einen direkten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | 3 Kommentare

Absturz (Michael Ridpath)

Dieser Wirtschaftskrimi eröffnet dem Durchschnittsmenschen, der eben nicht aus dem Bankenwesen kommt, ganz andere Zugänge zu brisanten Fragen wie: Wie kann „eine“ Bank die komplette Weltwirtschaft zur Talfahrt bringen? Wie kam der Pleitegeier nach Griechenland? etc. Umrahmt von einer spannenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Die Vipern von Montesecco (Bernhard Jaumann)

Dies ist ein eher ruhiger, bedächtig vorgehender Krimi mit viel Liebe zum Detail. Dreh- und Angelpunkt ist das italienische Bergdorf Montesecco mit seiner eingeschworenen, kleinen Dorfgemeinschaft. In Montesecco gibt es nichts, außer einem Platz, an dem sich die wenigen Bewohner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen