Nachts im Sägewerk (Markus Götting)

Das Buch ist leichte Kost und entsprechend schnell zu lesen. Wäre für Bahnfahrten oder Wartezimmer genau das richtige: Man muß sich nicht groß konzentrieren und bei der Geschichte nicht weiter nachdenken, um am Ball zu bleiben.

Die Story ist in wenigen Worten erzählt: Schnarcher raubt seiner Umgebung mit seinen Sägegeräuschen den Schlaf; keine Frau hält es über Nacht aus und selbst in Flugzeugen sieht er sich nach kurzem Einnicken schon den Tod durch Rauswurf sterben. Dann lernt er eine Frau kennen und nachdem die Versuche des Nächtens wach zu bleiben, um die Liebste nicht zu vertreiben, irgendwann fehl schlagen, muß etwas getan werden. Sämtliche frei verkäuflichen Anti-Schnarch-Helfer versagen und auch die ersten Arztbesuche bringen nicht das gewünschte Ergebnis. Die Beziehung leidet natürlich sehr und als Leser leidet man mit – sowohl mit dem lautstark schlafenden Protagonisten, als auch mit seiner Umgebung.
Die Geschichte ist selbstverständlich gewürzt mit jeder Menge humoristischer Einlagen – vom besten Freund Toni und seiner doch recht interessanten Einstellung Frauen gegenüber; über den ersten Besuch bei den Schwiegereltern in spe (der mit Besäufnis und nächtlichem Familienrat ob der ungewöhnlichen Schnarchlautstärke); bis hin zur überaus neugierigen Hausverwalterin, ist in diesem Roman restlos alles vertreten.

Die Geschichte an sich ist einigermaßen vorhersehbar, aber der Schreibstil und die sehr gut erläuterten peinlichen oder einfach nur witzigen Anekdoten, machen das Buch auf jeden Fall lesenswert. Man liest es eigentlich mit einem permanenten Grinsen um die Mundwinkel und von daher ist es auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man es mal ruhig und entspannt angehen will.

Wer allerdings Extremschnarcher ist, oder einen solchen im engeren Umfeld hat, der sollte auf jeden Fall mal in dieses Buch reinlesen. Es lohnt sich!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s