Heisshunger (Joanne Fedler)

Insgesamt ein gut zu lesendes Buch, dass dem Leser Einblicke in das Leben in Südafrika, aber auch in die jüdische Kultur, sowie das Leben in Australien darlegt. Entgegen dem, was sich vom Einband und Cover vermuten lässt (nämlich dass es um einen amüsanten Roman geht, in dem eine Frau von ihren Diäterfahrungen spricht), ist das Thema Diät eigentlich nur eine Randnotiz.
Die Autorin nutzt die angefangene Diät nämlich vielmehr dazu, ihr Leben in Ruhe einmal Revue passieren zu lassen und begibt sich gemeinsam mit dem Leser auf eine Spurensuche. Eine Suche danach, welche seelischen Löcher sie eigentlich mithilfe von Essen stopfen wollte und warum.
Hierüber zeichnet Fedler eine ergreifende Biographie. Sie erzählt von ihrem Leben in Südafrika, der alltäglichen Angst vor Gewalt und warum sie dieses Land, zum Wohle der Kinder, letztlich verlassen hat, um in Australien ganz neu anzufangen. Neben den neu auftauchenden Schwierigkeiten in einem Land, dass weder ihre Heimat, noch für sie irgendeinen Bekanntheitsgrad hat, schweift Fedler gekonnt an vielen Stellen in die Geschichte ihrer Familie ab. Man erfährt, dass ihre Großeltern unter großen Entbehrungen im zweiten Weltkrieg flüchten mußten und Zuflucht in Südafrika suchten, wo sie ihre Familie gründeten.
Nebenbei erfährt man auch noch einiges über Spiritualität, die Religion und jüdische Traditionen im Besonderen. Man leidet mit Fedler, als sie von ihrer Arbeit in einer Art südafrikanischem Frauenhaus berichtet und man lacht mit ihr, als sie von ihren Erlebnissen mit der „Diät Domina“ (Ernährungscoach) berichtet.

Alles in allem ein tiefgreifender Roman, der eher ein gekonnter, leicht zu lesender, nachdenklich stimmender Seelenstriptease ist, als ein humoristischer Diätbegleiter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s