Einmal durch die Hölle und zurück (Josh Bazell)

Den ersten Band zum Arzt und ehemaligen Mafiakiller Peter Brown fand ich schon sehr gut und das vorliegende Buch nicht minder. Nachdem Peter Brown in der letzten Geschichten nur gerade so mit heiler Haut vor den, auf ihn angesetzten, Killern fliehen konnte, hat man ihm vom Zeugenschutzprogramm einen neuen Namen verpasst (jetzt heißt er zunächst Mal Lionel Azimuth). Sein Arbeitsplatz befindet sich an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, wo er als Schiffsarzt kleine und große Wehwehchen umsorgt. Recht überraschend erhält er von einem milliardenschweren Industriellen das Angebot, gemeinsam mit einer Paläontologin eine kurze Abenteuerreise zu unternehmen, um zu überprüfen, was sich hinter der Geschichte um ein vermeintliches Seeungeheuer verbirgt. Da Peter die große Summe an Geld, die ihm geboten wird, dringend braucht, um sich aus seinen Mafiabeziehungen frei zu kaufen, sagt er zu und findet sich schneller als man schauen kann (oder eben ‚Schneller als der Tod‘ 😉 )inmitten eines irren Geflechts aus umherballernden Drogenkurieren, angeheuerten Killern, idiotischen republikanischen Politikern und zwischen den Schenkeln einer Frau, für die er seine Vergangenheit endgültig hinter sich lassen möchte.
Was es genau mit diesem Ungeheuer auf sich hat, wird selbstverständlich im Lauf dieser schnellen und ironisch-witzigen Geschichte aufgeklärt.

Insgesamt eine irre Story, die sich super lesen läßt und nach der man als Leser auf jeden Fall weiß, warum man Josh Bazell auch den Quentin Tarantino der Literatur nennt. Wer auf abgedrehte Mafiageschichten abfährt, sollte sich näher mit diesem Buch beschäftigen – es könnte gefallen. Ich fand es jedenfalls sehr gut.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s