Die Nachtwächter (Terry Pratchett)

Als absoluter Pratchett-Fan liebe ich natürlich alle seine Scheibenweltromane, aber ‚Die Nachtwächter‘ ist in meinen Augen herausragend gut und gehört für mich zu den absoluten Highlights.

Wie der Titel ja schon verrät, geht es in diesem Buch um die Stadtwache Ankh-Morporks. Sam Mumm, Kommandant der Wache und seit einiger Zeit in den Adelsstand erhoben, da er Lady Sybil geehelicht hat, gerät während der Verfolgung des Mörders Carcer gemeinsam mit diesen in eine Art Zeitstrudel und findet sich zurückgeworfen in ein Ankh-Morpork von vor 30 Jahren. Damals war ein irrer Patrizier an der Macht, die Nachtwache bestand vornehmlich aus Männern, die sich bestechen ließen und die Straßen waren unsicherer, als je zuvor. Sam erkennt in dieser Zeit jene, in der es in der Bevölkerung brodelt und eine Revolutuion kurz bevor steht und ehe er sich versieht steckt er mitten in den Irrungen der Revolte, muß sich und sein 30 Jahre jüngeres Ich beschützen und sich nebenbei auch noch vor Crarcer in acht nehmen, der es innerhalb kürzester Zeit geschafft hat, ein hochrangiger Mitarbeiter der Folterabteilung des regierenden Patriziers zu werden.

Neben reichlich Spannung wartet dieses Buch mit dem Pratchett-typischen Humor auf, der auf seine sarkastische Weise unsere Politik und Gesellschaft auf die Schippe nimmt, dass es einfach nur Spaß macht, Seite um Seite zu lesen und in sich aufzusaugen. Dieses Buch ist ein absoluter Volltreffer!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s