Blutige Stille (Linda Castillo)

Dies ist der zweite Band um die Polizeichefin Kate Burkholder und er ist nicht minder spannend als sein Vorgänger.

Die siebenköpfige, amische Familie Plank wird aufs grausigste ermordet und Polizeichefin Burkholder, samt Team, steht vor einem Rätsel. Die Familie lebt erst seit einem Jahr in der Gegend, hat sich aber auf ihre typisch amische Weise, stets aus allem herausgehalten und war sehr ruhig und scheinbar ohne Feinde. Als Kate jedoch das Tagebuch der jüngsten Plank-Tochter findet, deutet alles darauf hin, dass diese ein sehr unamisches Doppelleben geführt hat. Sie berichtet von einem Mann, der sie ins sogenannte englische Leben eingeführt hat. Kein Name und keine Beschreibung im Tagebuch weisen eindeutig auf jemand bestimmtes hin und so müssen Kate Burkholder und ihr Team in akribischer Kleinarbeit nach einem Unbekannten suchen.

Neben der eigentlichen, sehr blutrünstigen und äußerst spannenden, Geschichte, geht es zu guten Teilen auch um Kates Privatleben. Unter anderem wird ihre Beziehung, die sie im ersten Band zu einem Kollegen aufbaute, einer intensiveren Betrachtung unterzogen, was den Reiz des Buches noch verstärkt, da man sich so irgendwie verbundener mit der Protagonistin fühlt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s