Sternchenhimmel, Carl Hiaasen

IMG_9273Kurz und knapp: Carl Hiaasen hat es einfach drauf. Seine Geschichten sind einfach herrlich durchgeknallt und er geizt nicht mit bösem Humor und exzellent angebrachtem Sarkasmus.

Bitterböse, durchgeknallt und mit viel Wahrheit versehen ist auch das Buch ‚Sternchenhimmel‘ – ein Titel, der zugegebenermaßen nicht besonders ansprechend ist (man hätte auch einfach beim englischen Originaltitel ‚Star Island‘ und somit einem der Hauptschauplätze des Romans, bleiben können…versteh einer die Verlage).

Die Handlung kurz wiederzugeben fällt einigermaßen schwer, da in diesem Buch etliche Handlungen und Hauptpersonen in- und miteinander verwoben sind. Ganz grob gesprochen geht es darum, dass ein stets zugedröhntes, singtechnisch unbegabtes (aber dafür optisch umso ansprechenderes) Popsternchen namens Cherry Pye aufgrund ihres Faiblese für Alkohol und verdächtige Substanzen, regelmäßig von einem Double ersetzt werden muss, damit ihr Image für Fans und Medien einigermaßen sauber bleibt. Dieses Double wird aufgrund einer Verwechslung von einem zwielichtigen Paparazzo entführt und als dieser merkt, dass er nicht das echte Starlet in seiner Gewalt hat, geht der Ärger für Star, Double, Paparazzi und das gesamte Management der Sängerin los und eine irrwitzige Geschichte um Ruhm, Geld und Ausbeutung kommt so richtig in Fahrt.

Die gesamte Story ist toll geschrieben, wird in nicht in einem Satz langweilig, langatmig oder uninteressant, sondern bleibt stets auf einem hohen Aktionslevel. Obwohl es viele bekloppte Personen und Situationen in der Geschichte gibt, bleibt sie in gewisser Weise immer glaubhaft und passend. Ein wirklich gutes, lustiges, spannendes und irres Buch, das wirklich extrem viel Spaß beim Lesen bereitet und es einen keine Sekunde bereuen lässt, als normaler Mensch sein Leben leben zu dürfen und nicht in den Fängen einer nur vordergründig glitzernden Hollywoodwelt zu leben ;).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s