Radio Miracoli und andere italienische Wunder, Fabio Bartolomei

IMG_9918Ein angenehmer, schnell zu lesender Roman, der im Prinzip davon erzählt, dass es nie zu spät ist, sich zu ändern; dass man als Mensch durchaus fähig sein kann, sich mit Menschen zusammen zu raufen, mit denen man eigentlich nie etwas zu tun haben wollte; dass es lohnenswert ist, Risiken einzugehen und dass Freundschaft auf die unglaublichsten Arten entstehen kann.
Kurz zur Geschichte: Diego ist windiger und cleverer Autoverkäufer, der seine Kunden lesen kann, wie kaum jemand sonst. Er hat es geschafft: Ist gut in seinem Job, hat sich eine Existenz aufgebaut und stets wechselnde junge und gut aussehende Frauen an seiner Seite. Als er sich überraschenderweise dazu entschließt, seinen sterbenden Vater auf seinem letzten Weg zu begleiten, ändert sich seine Einstellung zum Leben radikal. Nach dem Tod des Vaters gibt er seinen Job auf und steckt alle Ersparnisse in ein halb verfallenes Gästehaus auf dem Land. Hier will er gemeinsam mit den anderen Investoren (jeder auf seine Weise eine gescheiterte Persönlichkeit und alle absolut konträr zueinander) ein typisch italienisches Gästehaus aufbauen.
Nicht nur, dass der Anfang sich als äußerst holprig erweist, es kommen noch andere Widrigkeiten hinzu, wie etwa der Ärger mit der örtlichen Mafia. Als Diego und seine Kumpane schließlich mehrere Mafiosi in ihrem Keller gefangen halten, der Boden in unregelmäßigen Abständen Konzerte spielt, sich die afrikanischen Hilfsarbeiter vom Nachbargrundstück als wahre Freunde erweisen und Diego sich schlußendlich noch verliebt, gibt es kein Zurück mehr: Man ist der Geschichte verfallen, wünscht den Jungs alles Gute für ihr Agritourismo und ertappt sich dabei, wie man in Gedanken den nächsten Italienurlaub plant. Jedenfalls ging es mir so 😉

Eine charmante Geschichte mit interessanter und gut umgesetzter Idee. Einfach und schnell lesbar geschrieben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s