Archiv der Kategorie: Romane

Ein Hummer macht noch keinen Sommer (Tanja Wekwerth)

Ein symphatischer und flotter Frauenroman, der schnell zu lesen ist, mit liebevollen, leicht verschrobenen Charakteren aufwartet und sich auf angenehm unaufgeregte Weise vom Einheitsbrei der romantischen Komödien abhebt. Natalie Schilling ist Moderatorin einer schlechten Büchersendung, Anfang 40 und (wie sollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Straight white male (John Niven)

John Niven gehört in der Tat zu meinen Lieblingsautoren. Bissiger Humor, toller Stil und grandiose Ideen. Es passt für mich einfach alles. Mit entsprechend hohen Erwartungen bin ich also an ‚Straight white male‘ heran gegangen und es war super, aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Gott bewahre (John Niven)

Da war Gott nur mal eben zu einem himmlischen Angelausflug und schon geht es auf der Erde drunter und drüber. Was im Himmel 2 Wochen, sind auf der Erde 2000 Jahre und die Menschheit hat nix weiter zu tun, als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Ordnung ist nur das halbe Leben (Emma Flint)

Einerseits ein Frauenroman, wie man ihn schon dutzende Male gelesen hat (Frau hat Mann, der sie nicht mega glücklich macht, sie sieht das aber nicht und sperrt sich gegen neue Liebe, die aber doch kommt…). Andererseits ist die Geschichte in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Frau Schick macht blau (Ellen Jacobi)

Ein netter Unterhaltungsroman über eine taffe ältere Dame, ihre neuerworbene Schrebergartenkolonie und den (schwierigen) Beginn mehrerer neuer Lieben. Genau das richtige, um einen verregneten Sonntagnachmittag auf der Couch zu verbringen und etwas zu lesen, dass herrlich unkompliziert geschrieben ist. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Radio Miracoli und andere italienische Wunder, Fabio Bartolomei

Ein angenehmer, schnell zu lesender Roman, der im Prinzip davon erzählt, dass es nie zu spät ist, sich zu ändern; dass man als Mensch durchaus fähig sein kann, sich mit Menschen zusammen zu raufen, mit denen man eigentlich nie etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry, Rachel Joyce

Ein unaufgeregter, zu Herzen gehender Roman – so würde ich ‚Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‘ ganz kurz zusammenfassen. Harold ist Pensionär und bekommt eines Tages einen kurzen Brief seiner ehemaligen Arbeitskollegin, die er seit 20 Jahren nicht gesehen hat. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen