Selbst geschriebenes

Bisher sind beim Cadmos Verlag vier von mir verfasste Hundebücher erschienen.

hundetraining_m_spassEin Buch, das einen kurzen Überblick über die wichtigsten Stationen im Hundeleben bietet und eine knappe Übersicht über die sinnvollsten Schritte in den einzelnen Erziehungsphasen bietet. Wie immer steht der Spaß am gemeinsamen Training im Vordergrund und das man nicht zuviel von sich und dem Hund erwarten sollte. Hundetraining soll beiden Seiten viel Freude bereiten und da die positive Zusammenarbeit im Vordergrund steht, gibt es (wie immer) eine Beleuchtung der schönsten Seiten im Hundehalterdasein. So wird beispielsweise verdeutlicht, warum selbst die hündische Pubertät ihre guten Seiten hat und wieviel Freude man mit dem vermeintlich ungehorsamen Vierbeiner hat, wenn man das Training nur freudig angeht.

raus_aus_dem_koerbchen_rein_ins_vergnuegenRaus aus dem Körbchen – rein ins Vergnügen (2013) ist sozusagen ein reines Spiele- und Trickbuch. Einsteiger in die Thematik bekommen einen kurzen Überblick über verschiedene Lehrmethoden und wie diese eingesetzt werden und dann geht es auch schon los mit einfachen Übungen für Neulinge auf dem Gebiet des ‚trickens‘. Die Spiele werden schrittweise anspruchsvoller, bis es dann zu Profibeschäftigungen kommt. Ein kurzes Kapitel gibt zuguterletzt noch einen Überblick über bekannte (und weniger bekannte) Outdoorbeschäftigungen. Natürlich sind fast alle Spiele für alle Mensch-Hund-Teams erlern- und ausführbar, haben einen erzieherischen Nutzen und wie in all meinen Ratgebern ist auch hier das Wichtigste: Hund und Mensch sollen jede Menge Spass haben, auch, wenn mal was nicht so funktioniert, wie man es eigentlich wollte.

Du gehörst zu mir (2010) beschäftigt sich mit der Frage, was eine gute Bindung zwischen Mensch und Hund eigentlich ausmacht und wie man sie spielerisch festigen kann. Neben einem kurzen theoretischen Teil liegt das Hauptaugenmerk auf schnell und einfach durchführbaren Spielen, die nicht nur Spaß machen, sondern wie nebenbei die Mensch-Hund-Bindung festigen.
Zielgruppe für dieses Buch sind vor allem Einsteiger in die Hundeerziehung.

Wem gehört das Sofa (2008) ist ein nicht ganz ernst zu nehmendes Buch, das typische (menschliche) Erziehungsfehler aus der Sicht des Hundes schildert. Der Leser soll ein besseres Bild darüber bekommen, wie sich typische Fehler in der Hundeerziehung einschleichen, wie sie entstehen und vor allem ein Verständnis dafür aufbauen, wie sie ganz einfach verhindert werden können. Viele der angeführten Hundegeschichten kommen (fast) jedem Hundehalter mehr als bekannt vor und mit einem stets ironischen Unterton ist das Buch nicht nur für Anfänger, sondern auch für erfahrene Hundeerzieher gut geeignet. Fazit des Buches: Nicht immer alles zu ernst nehmen – mit Hunden zusammen zu leben ist einfach eine schöne Sache, auch, wenn mal wieder alles schief läuft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s